Wolfgang Huste Polit- Blog

Es gab keine Revolution in der DDR! Von Wolfgang Huste

Tags:
Manche behaupten, in der DDR gab es einen Staatskapitalismus, der durch eine Revolution zum Besseren hin verändert wurde, also durch die "Integration" der DDR in die kapitalistische BRD. Nicht nur die Treuhandanstalt hat da eine sehr unrühmliche Rolle gespielt. Sie ermöglichte die staatlicherseits legitimierte Ausplünderung der DDR durch westliche Kapitaleigner- und das im ganz großen, organisierten Stil. Nun, eine Revolution war das sicherlich nicht! Eine Revolution wäre es gewesen, wenn man den Kapitalismus ersetzt hätte durch den "echten", möglichst widerspruchsfreien, radikaldemokratischen Sozialismus (siehe bei Wikipedia unter "Radikaldemokratie"). Fakt ist: Es gibt immer noch ein gesellschaftliches Oben und ein Unten, es gibt immer noch Massenentlassungen, Rassisten und Faschisten. Es gibt immer noch Armut, Armutsrenten, Armutslöhne, die gesellschaftliche und ökonomische Ungleichbehandlung von Männern und Frauen. Es gibt immer noch einen allgemeinen Sozialabbau, eine brutale Kürzungspolitik, die man besonders in den Kommunen sichtbar und fühlbar recht unangenehm erlebt. Die brutale Kürzungspolitik wird von den neoliberalen, also prokapitalistischen Politikern und Medienvertretern euphemistisch und entpolitisierend als "Sparpolitik" verbrämt. Es gibt immer noch keine Sozialversicherung für alle, in die alle einzahlen - jeder nach seinen Möglichkeiten. Es gibt immer noch Bundeswehreinsätze im Ausland, es gibt immer noch weit eher Bankenrettungen statt eine Menschen- und Umweltrettung. Es gibt immer noch Stromsperren, Wohnungs- und Obdachlose. Es gibt immer noch keinen geförderten sozialen Wohnungsbau. Die Demokratisierung der Demokratie wird von den herrschenden Eliten und von konservativen bis hin zu reaktionären Parteien verhindert, im Sauseschritt eher abgebaut. Das konnte und kann man keineswegs eine "Revolution" nennen. Das ist weit eher ein Rollback - den wir in ganz Europa haben, gleichzeitig eine Zementierung des Status quo! Um diesen Rollback seitens der herrschenden Eliten und neoliberalen Parteien wirksam und nachhaltig etwas entgegensetzen zu können, kann nur durch eine internationale, konzertierte Aktion sämtlicher linker, fortschrittlicher Kräfte in Europa gelingen, was aber entsprechende Aktionen, Aktivitäten und breite Bündnisse auf der nationalen Ebene sicherlich nicht überflüssig machen.
Dieser Beitrag wurde am Samstag, 30. Dezember 2017 um 12:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Blog abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

über mich

Kategorien

Ticker

Fragen zur Partei DIE LINKE.? Besuchen Sie mich in meinem Antiquariat in Bad Neuenahr, Telegrafenstrasse 16 zu meinen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18:30 Uhr. Samstag von 10 bis 14 Uhr.

antifaschismus

Linke Links

NGO Links

Ökologie

Print Links

Slideshow

Archive

Zähler

Sie sind der 1614034 . Besucher

Sonstiges

Meta

 

© Huste – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)