Wolfgang Huste Polit- Blog

Samstag, 23. November 2013. “Nie wieder Faschismus!”. Kommt an diesem Tag alle nach Remagen, um ein Zeichen gegen Faschismus, Rassismus und Intoleranz zu setzen! Von Axel Schmidt

Tags:
Auch für 2013 haben ewig Gestrige, Neofaschisten und Geschichtsrevisionisten wieder einen sogenannten „Trauermarsch“ in Remagen angemeldet. Der Aufmarsch findet seit 2009 jährlich statt und hat sich zum größten Naziaufmarsch in Rheinland-Pfalz entwickelt. Die Organisatoren beziehen sich auf die sog. „Rheinwiesenlager“, ehemalige Kriegsgefangenenlager der Alliierten zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Rund 20 solcher Gefangenenlager existierten entlang des Rheins, eins von ihnen zwischen Remagen und Niederbreisig. Seriösen Schätzungen zufolge sind in den „Rheinwiesenlagern“ zwischen 5000 und 10 000 deutsche Soldaten aufgrund von Krankheiten, Versorgungsknappheit und der Folgen des Krieges ums Leben gekommen. Unter dem Motto: „Eine Million Tote rufen zur Tat“ versuchen Neonazis alljährlich, die Geschichte umzudeuten: Die Rolle von Tätern und Opfern wird verdreht, die Verbrechen des Nationalsozialismus werden relativiert. DIE LINKE. Rheinland-Pfalz, DIE LINKE. Ahrweiler und KV Westerwald rufen auf, sich aktiv an dem breiten, zivilen Widerstand gegen den Naziaufmarsch zu beteiligen! Dazu erklärt Wolfgang Huste, Sprecher des Kreisverbandes DIE LINKE. Ahrweiler: „Gemeinsam werden wir in Remagen an die Menschen erinnern, die Opfer rassistischer Verfolgung und anderer Verbrechen der Nationalsozialisten geworden sind. Es ist unsere historische Verpflichtung und Aufgabe als Demokratinnen und Demokraten, die Erinnerung an dieses dunkle Kapitel unserer Geschichte wach zu halten, damit einem vergleichbaren Gedankengut für immer der Nährboden entzogen wird. Wir wollen am 23. November nicht nur allgemein gegen die Faschisten demonstrieren, indem wir ein breites, ziviles Bündnis gegen diesen rechten Aufmarsch organisieren. Wir wollen insbesondere auch der Opfer des historischen Faschismus in Remagen gedenken und an ihr demokratisches Wirken vor Ort erinnern. Mobilisiert in eurem Umfeld zu dieser antifaschistischen Demonstration! Für uns ist antifaschistisches und antirassistisches Engagement Voraussetzung für Demokratie! Setzen wir uns gemeinsam ein für Frieden und Toleranz, setzen wir ein Zeichen: “Nie wieder Faschismus!” Treffpunkt: Infostand DIE LINKE, Marktplatz, 53424 Remagen, Samstag den 23.November 2013, 14 – 18 Uhr Weitere Infos zu Gegendemonstrationen: http://remagen2013.blogsport.de/ Zu Hintergründen und Geschichte des Nazi – Aufmarsches: http://www.infobuero.org/2013/10/remagen-neonazi-trauermarsch-am-23-november-2013/ Wir sehen uns dann am Samstag! Antifaschistische Grüße, Axel Schmidt, DIE LINKE, Kreisverband Westerwald
Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 19. November 2013 um 17:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Blog abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

über mich

Kategorien

Ticker

Fragen zur Partei DIE LINKE.? Besuchen Sie mich in meinem Antiquariat in Bad Neuenahr, Telegrafenstrasse 16 zu meinen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18:30 Uhr. Samstag von 10 bis 14 Uhr.

antifaschismus

Linke Links

NGO Links

Ökologie

Print Links

Slideshow

Archive

Zähler

Sie sind der 1782761 . Besucher

Sonstiges

Meta

 

© Huste – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)