Wolfgang Huste Polit- Blog

Karl Marx kurte im Jahre 1877 mit seiner Familie in Bad Neuenahr. Von Wolfgang Huste

Tags:
Im Jahre 1877 wohnte im Grand Hotel Flora (dem jetzigen Rathaus der Stadt Bad Neuenahr) Karl Marx mit seiner Frau Jenny und mit seiner jüngsten Tochter Eleonore (genannt „Tussy“). In ihrer Begleitung war höchstwahrscheinlich Helena Demuth, die jahrzehntelange treue Hausgehilfin, Freundin und Kampfgefährtin der Familie Marx. Mit dieser Reise nach Bad Neuenahr betrat Karl Marx wenige Jahre vor seinem Tode zum letzten Mal den Kontinent Europa, bzw. Deutschland. Karl Marx und seine Frau haben sich in zahlreichen Briefen sehr lobend über das Ahrtal geäußert. Seine Briefe kamen aus dem „Hotel Flora“ (auch: „Hotel zur Flora“ genannt), wo die Familie Quartier bezog. Im „Cur-Journal“ von 1877 steht unter dem 11. August unter den Nummern 1177-1179 die Eintragung: „H.Dr. Carl Marx, London, Fr. Marx, London, Frln. Marx, London“. Sie bezahlten damals insgesamt 23 Mark für die Ausstellung der Kurkarte. Karl Marx wurde durch den Kurarzt Dr. Richard Schmitz betreut, mit dem er viele interessante Gespräche führte (Dr. Schmitz verstarb am 26. August1893 mit 58 Jahren im Rang eines Sanitätsrats). Im damaligen Badehaus war in seiner fast dreiwöchigen Kur Karl Marx öfter anzutreffen, auch seine Begleitung. Karl Marx machte in dieser Zeit einige Ausflüge in die nähere Umgebung, per Kutsche- unter anderem nach Ahrweiler. Anfang September 1877 ging die Kur der Familie Marx in Bad Neuenahr zu Ende. Ein konkretes Abreisedatum ist nicht bekannt. Es ist auch nicht überliefert, wo sich die Familie zwischen Anfang September und dem 25. September aufgehalten hat. Man kann aber davon ausgehen, dass die Familie sich noch am 29. August 1877 in Bad Neuenahr aufhielt. Wer mehr über den Kuraufenthalt der Familie Marx erfahren möchte, dem empfehle ich folgendes Büchlein (es hat nur 82 Seiten und ist vergriffen. Man bekommt es also nur noch im Antiquariat. Gerne können Interessierte in meinem Antiquariat in diesem Büchlein ein wenig schmökern): Heinrich Gemkow: Karl Marx' letzter Aufenthalt in Deutschland. Als Kurgast in Bad Neuenahr 1877. Marx-Engels-Stiftung Wuppertal “. Für mich ist es völlig unverständlich, warum im Rathaus der Stadt Bad Neuenahr (vormals „Grand Hotel Flora“) keine entsprechende Gedenktafel existiert, die an dieses historische Ereignis in einer würdevollen Form erinnert. DIE LINKE. Ahrweiler wird in Kürze einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat stellen. Ich bin gespannt, wie die anderen Parteien auf diesen Antrag reagieren werden.  
Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 04. Februar 2014 um 11:25 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Blog abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Siehe auch hier: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/ahr-und-rhein/bad-neuenahr-ahrweiler/Linke-will-Marx-Tafel-am-Rathaus-article3455496.html

    Comment: Wolfgang Huste – 23. Januar 2017 @ 17:45

Leave a comment

über mich

Kategorien

Ticker

Fragen zur Partei DIE LINKE.? Besuchen Sie mich in meinem Antiquariat in Bad Neuenahr, Telegrafenstrasse 16 zu meinen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18:30 Uhr. Samstag von 10 bis 14 Uhr.

antifaschismus

Linke Links

NGO Links

Ökologie

Print Links

Slideshow

Archive

Zähler

Sie sind der 1848602 . Besucher

Sonstiges

Meta

 

© Huste – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)